Archivierter Artikel vom 20.10.2021, 08:10 Uhr
Wittlich

Zeugenaufruf der Bundespolizei Trier nach Bedrohung am Bahnhof Wittlich

Am Dienstag, kurz nach 20:00 Uhr kam es im Bahnhof Wittlich zu einer verbalen Bedrohung eines 54-jährigen alkoholisierten Deutschen gegenüber Bahnreisenden.

Von Bundespolizeiinspektion Trier (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Fredrik von Erichsen/dpa



Der Beschuldigte beleidigte andere Bahnreisende und drohte diesen, sie ins Gleis zu stoßen. Im Anschluss stieg er ohne erforderlichen Fahrschein und Mund-Nasen-Bedeckung in die Regionalbahn 4126 in Richtung Trier. Auch dort zeigte er sich verbal aggressiv gegenüber der Zugbegleiterin.
Zur Durchsetzung eines Fahrausschlusses und zur weiteren Abwehr von Gefahren wurde der Mann zunächst in Gewahrsam genommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an seine Wohnanschrift entlassen.

Im Zuge der Ermittlungen sucht die Bundespolizei Trier weitere Zeugen sowie Geschädigte, welche Angaben zu dem Vorfall machen können.
Hinweise bitte an die Bundespolizei Trier unter 0651 – 43678-0.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Trier
Stefan Döhn
- Pressesprecher -
Telefon: 0651 – 43678-1009
Mobil: 0176 – 78103841
E-Mail: bpoli.trier.presse@polizei.bund.de
E-Mail: stefan.doehn@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de


Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Trier, übermittelt durch news aktuell