Koblenz

Weggeworfene Zigarette verursacht Schwelbrand im Hauptbahnhof Koblenz

Bereits letzten Freitag, 2.2022, kam es im Hauptbahnhof Koblenz zu einer starken Rauchentwicklung im Bereich der Bäckerei Backwerk (Nordausgang).

Von Bundespolizeiinspektion Trier (ots)
Lesezeit: 1 Minute
Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa

Koblenz (ots).

Bereits letzten Freitag, 2.9.2022, kam es im Hauptbahnhof Koblenz zu einer starken Rauchentwicklung im Bereich der Bäckerei Backwerk (Nordausgang). Infolgedessen wurden die Bahnhofshalle und Gleis 1 geräumt und kurzzeitig gesperrt; die alarmierte Feuerwehr Koblenz löschte den Brand.

Brandursache waren achtlos weggeworfene Zigarettenstummel in einen Lüftungsschacht. Dadurch wurde der darin befindliche Müll entzündet, so dass es zu einem Schwelbrand mit starker Rauchentwicklung gekommen ist.

In diesem Zusammenhang weist die Bundespolizei darauf hin, bei den aktuellen Temperaturen und der weiterhin anhaltenden Trockenheit keine Zigaretten oder ähnliche Zündquellen in der Natur oder anderen Bereichen zu entsorgen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Trier
Stefan Döhn
- Pressesprecher -
Telefon: 0651 – 43678-1009
Mobil: 0176 – 78103841
E-Mail: bpoli.trier.presse@polizei.bund.de
E-Mail: stefan.doehn@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de


Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Trier, übermittelt durch news aktuell

Archivierter Artikel vom 06.09.2022, 10:41 Uhr