Archivierter Artikel vom 21.06.2021, 13:50 Uhr
Lautzenhausen

Versuchtes Tötungsdelikt und Geldbuße – Bundespolizei vollstreckt zwei Haftbefehle am Flughafen Hahn

Am Samstagmorgen klickten für einen 45-Jährigen am Flughafen Hahn die Handschellen.

Von Bundespolizeiinspektion Trier (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa

Der aus Marokko eingereiste Mann wurde von der Staatsanwaltschaft Frankfurt/Main wegen versuchten Totschlags gesucht. Im September 2000 verurteilte ihn das Landgericht Frankfurt/Main zu einer Haftstrafe von 7 Jahren – davon sind noch 1057 Tage zu verbüßen.
Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er zur JVA Rohrbach verbracht.

Zu einer weiteren Verhaftung kam es am Sonntagabend anlässlich der Ausreisekontrolle eines Fluges nach Rumänien. Gegen einen 45-jährigen Rumänen lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Saarbrücken wegen eines Verstoßes gegen das Ordnungswidrigkeitengesetz vor.
Nach Zahlung der geforderten Geldbuße in Höhe von 2.500 Euro durch seinen Schwager blieb dem Mann ein 25-tägiger Gefängnisaufenthalt erspart und er konnte ihn sein Heimatland ausreisen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Trier
Stefan Döhn
- Pressesprecher -
Telefon: 0651 – 43678-1009
Mobil: 0176 – 78103841
E-Mail: bpoli.trier.presse@polizei.bund.de
E-Mail: stefan.doehn@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de


Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Trier, übermittelt durch news aktuell