Archivierter Artikel vom 11.02.2022, 12:30 Uhr
Koblenz

Exhibitionistische Handlungen – Untersuchungshaft

Aufgrund eines Verstoßes gegen die Maskenplicht und unsittlichen Verhaltens (Griff in den Intimbereich, massieren seines Genitals) in der Bahnhofshalle Koblenz kontrollierte die Bundespolizei gestern Nachmittag einen 25-jährigen Deutschen.

Von Bundespolizeiinspektion Trier (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa



Gegen den Mann lag ein aktueller Untersuchungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach wegen Exhibitionistischen Handlungen vor. Er soll im Zeitraum April / Mai 2021 im Raum Bad Kreuznach in vier Fällen öffentlich sexuelle Handlungen an sich selbst vorgenommen und dabei zwei Frauen belästigt haben. Weiterhin ist noch ein Ermittlungsverfahren wegen Erschleichens von Leistungen anhängig.

Nach Vorführung beim Amtsgericht Bad Kreuznach und Beschlussfassung – Vollzug der U-Haft – wurde er zur JVA Rohrbach verbracht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Trier
Stefan Döhn
- Pressesprecher -
Telefon: 0651 – 43678-1009
Mobil: 0176 – 78103841
E-Mail: bpoli.trier.presse@polizei.bund.de
E-Mail: stefan.doehn@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de


Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Trier, übermittelt durch news aktuell