Lautzenhausen

Bundespolizei Trier vollstreckt zwei Haftbefehle

Am Montag nahm die Bundespolizei, anlässlich grenzpolizeilicher Kontrollen am Flughafen Hahn, zwei Personen fest.

Von Bundespolizeiinspektion Trier (ots)
Lesezeit: 1 Minute
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Oliver Berg/dpa/Oliver Berg/dpa



Nachmittags einen 27-jährigen Moldauer. Er wurde im Dezember 2021 wegen eines Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz zu einer Geldstrafe in Höhe von 400 Euro verurteilt. Der junge Mann konnte aufgrund Mittellosigkeit den Betrag selbst nicht bezahlen. Zu seinem Glück übernahm ein Bekannter die Begleichung der Geldstrafe inkl. Kosten. Somit blieben ihm 40 Tage Haft erspart und er auf freiem Fuß.

Abends einen Bulgaren, der im Begriff war, in sein Heimatland auszureisen. Wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz hatte der 38-Jährige 1.280 Euro zu zahlen. Da der Bulgare nur im Besitz von 500 Euro war, half auch hier ein Bekannter mit den noch fehlenden 780 Euro aus. Anschließend erfolgte die Ausreise nach Bulgarien.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Trier
Stefan Döhn
- Pressesprecher -
Telefon: 0651 – 43678-1009
Mobil: 0176 – 78103841
E-Mail: bpoli.trier.presse@polizei.bund.de
E-Mail: stefan.doehn@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de


Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Trier, übermittelt durch news aktuell

Archivierter Artikel vom 20.09.2022, 13:31 Uhr