Trier

Bundespolizei Trier nimmt gesuchte Straftäter fest

Im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen nahm die Bundespolizei Trier am Freitag zwei gesuchte Straftäter fest.

Von Bundespolizeiinspektion Trier (ots)
Lesezeit: 1 Minute
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Bernd Settnik/dpa



In der Nacht einen 43-jährigen Kroaten auf der BAB 1, Rastplatz Rioler Wald. Gegen den Mann lag ein Untersuchungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Essen wegen Raubes vor. Ihm wird vorgeworfen, im März 2022 ein Ladengeschäft in Essen betreten zu haben. Dort habe er den Verkäufer mit Worten bedroht und versucht, die getragene Uhr der Marke „Rolex“ vom Handgelenk zu ziehen. Als dies nicht gelang, versetzte er dem Verkäufer eine Ohrfeige. Der Beschuldigte wurde dem Haftrichter vorgeführt, der den Vollzug der Untersuchungshaft anordnete. Anschließend erfolgte die Verbringung zur JVA Trier.

Am frühen Mittag überprüften zivile Kräfte einen 45-jährigen Deutschen am Hauptbahnhof Trier. Der wohnsitzlose Mann wurde mit Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Würzburg wegen Erschleichens von Leistungen gesucht. Aufgrund Mittellosigkeit konnte der Verurteilte die geforderte Geldstrafe von 500 Euro nicht bezahlen; er wurde zur Verbüßung einer 50-tägigen Haftstrafe ebenfalls zur JVA Trier verbracht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Trier
Stefan Döhn
- Pressesprecher -
Telefon: 0651 – 43678-1009
Mobil: 0176 – 78103841
E-Mail: bpoli.trier.presse@polizei.bund.de
E-Mail: stefan.doehn@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de


Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Trier, übermittelt durch news aktuell

Archivierter Artikel vom 05.09.2022, 13:11 Uhr