Archivierter Artikel vom 15.10.2021, 12:50 Uhr
Trier

Bundespolizei Trier liefert drei Straftäter nach Luxemburg aus

Heute Morgen lieferte die Bundespolizei Trier drei Straftäter am Grenzübergang Wasserbilligerbrück ins Großherzogtum aus.

Von Bundespolizeiinspektion Trier (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Carsten Rehder/dpa

Gegen alle drei Männer bestehen aktuelle Europäische Haftbefehle Luxemburgs.

Ein 41-jähriger Weißrusse steht im Verdacht, in die Geschäftsräume eines luxemburgischen Unternehmens eingebrochen zu sein und dabei Tabakwaren, Elektrogeräte, Münzen sowie Bargeld in Höhe von 840 Euro entwendet zu haben.

Weiterhin wurden zwei verurteilte Straftäter den luxemburgischen Behörden übergeben. Zum einen ein kapverdischer Staatsangehöriger zur Verbüßung seiner Haftstrafe von 799 Tagen wegen eines Sexualdeliktes sowie ein 22-jähriger Luxemburger, verurteilt zu 2 Jahren und 10 Monaten, wegen Verkehrs- und Eigentumsdelikten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Trier
Stefan Döhn
- Pressesprecher -
Telefon: 0651 – 43678-1009
Mobil: 0176 – 78103841
E-Mail: bpoli.trier.presse@polizei.bund.de
E-Mail: stefan.doehn@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de


Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Trier, übermittelt durch news aktuell