Archivierter Artikel vom 11.03.2021, 14:00 Uhr
Trier

40 Tage Haft – Fastenzeit mal anders

Einen aktuellen Haftbefehl sowie ein anhängiges Ermittlungsverfahren wegen Erschleichen von Leistungen; dies stellte eine Streife der Bundespolizei am Mittwoch, kurz nach Mitternacht, bei der Kontrolle eines 22-jährigen Mannes im Stadtgebiet fest.

Von Bundespolizeiinspektion Trier (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Armin Weigel/dpa



Mit rechtskräftigem Urteil des Amtsgerichts Heidelberg wurde er im Januar dieses Jahres zu einer Haftstrafe von 40 Tagen verurteilt. Die zur Abwendung der Haft zu zahlende Geldstrafe in Höhe von 400 Euro konnte er nicht aufbringen; er wurde zur JVA Trier verbracht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Trier
Stefan Döhn
- Pressesprecher -
Telefon: 0651 – 43678-1009
Mobil: 0176 – 78103841
E-Mail: bpoli.trier.presse@polizei.bund.de
E-Mail: stefan.doehn@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de


Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Trier, übermittelt durch news aktuell