Archivierter Artikel vom 29.11.2021, 13:30 Uhr
Trier

20 Tage Haft wegen Drogendelikt – Bundespolizei Trier nimmt 36-Jährigen fest

Am Sonntagmorgen nahm eine Streife der Bundespolizei einen 36-Jährigen Deutschen aufgrund eines aktuellen Haftbefehls am Hauptbahnhof Trier fest.

Von Bundespolizeiinspektion Trier (ots)
In Polizei-Westen gekleidete Polizisten
Symbolbild
Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild



Der Mann konnte sich nicht ausweisen und machte zunächst widersprüchliche Angaben zu seinen Personalien. Eine Überprüfung mittels Fingerabdruckabgleich ergab, dass gegen den Mann vier Fahndungsnotierungen vorliegen.

Wegen unerlaubter Einfuhr von Drogen verurteilte ihn das Amtsgericht Gronau im Januar 2021 zu einer Geldstrafe von 300 Euro. Weiterhin sind noch drei Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und Diebstahl anhängig.

Die Geldstrafe konnte der Verurteilte nicht bezahlen, so dass er zur Verbüßung einer Haftstrafe von 20 Tagen in die JVA Trier eingeliefert wurde.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Trier
Stefan Döhn
- Pressesprecher -
Telefon: 0651 – 43678-1009
Mobil: 0176 – 78103841
E-Mail: bpoli.trier.presse@polizei.bund.de
E-Mail: stefan.doehn@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de


Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Trier, übermittelt durch news aktuell