Montabaur

Verkehrsunfall mit schwerverletzter 25-jähriger Fahrzeugführerin

Am 29.09.2022 um 14:36 ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der B49 zwischen Montabaur und Neuhäusel.

Von Polizeidirektion Montabaur (ots)
Lesezeit: 1 Minute
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Carsten Rehder/dpa

Eine 25-Jährige Fahrzeugführerin aus Koblenz kommt nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort touchiert sie das linke, hintere Rad eines entgegenkommenden Wohnmobils. Anschließend gerät sie mit dem gesamten Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn Dort kollidiert sie frontal mit einem entgegenkommendem Mercedes.

Das Fahrzeug der 25-Jährigen wird durch die Wucht des Aufpralls um 180 Grad gedreht. Sie wird später mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen mittels Rettungshubschrauber ins Bundeswehrkrankenhaus Koblenz verbracht.

Der zum Glück nur leicht verletzte Mercedes Fahrer wird in das Krankenhaus nach Dernbach verbracht. An beiden Fahrzeugen entsteht Totalschaden. Die B49 wird im unfallrelevanten Streckenabschnitt für die Dauer von 2 Stunden voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Montabaur
Pressestelle

Telefon: 02602-9226-0
www.polizei.rlp.de/pd.montabaur

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell

Archivierter Artikel vom 29.09.2022, 20:01 Uhr