Archivierter Artikel vom 08.09.2021, 22:00 Uhr
Rennerod/Hellenhahn-Schellenberg/Rennerod-Emmerichenhain

Rennerod- Verkehrsunfall mit Flucht, Zeugenaufruf Hellenhahn-Schellenberg- Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung Emmerichenhain- Verkehrsunfall mit schwer verletztem 10-jährigen Kind

Am Dienstag, den 08.09.2021 gegen 17:10 Uhr befuhr ein derzeit unbekannter Fahrer die B 255 von Rennerod kommend in Fahrtrichtung Rehe.

Von Polizeidirektion Montabaur (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa

Hinter der Auffahrt B 54 / B 255 verlor der Fahrzeugführer eine Box mit mehreren Nägeln. Diese verteilten sich über ca. 250 m auf der B 255, sodass mehrere Fahrzeuge dadurch beschädigt wurden.
Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle ohne sich um den Schaden zu kümmern.
Mehrere Fahrzeuge wurden durch das Überfahren der Nägel beschädigt.
Die Polizei bittet weitere Zeugen oder Geschädigte sich bei der Polizeiinspektion Westerburg unter der Telefonnummer: 02663-98050 zu melden.

Am Dienstag, den 07.09.2021 gegen 19:35 Uhr kam es auf der K51 zwischen Hellenhahn-Schellenberg und Seck zu einem Verkehrsunfall mit einer 25-jährigen, leicht verletzten Fahrzeugführerin eines PKW, welche aufgrund Alkoholeinfluss von der Fahrbahn abgekommen ist. Der PKW der 25-jährigen überschlug sich und kam in einem Waldstück zum Liegen. Am PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Es wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde sichergestellt.

Am Mittwoch, den 08.09.2021, gegen 15:30 Uhr kam es in der Mengelshainer Straße in Rennerod OT Emmerichenhain zu einem Verkehrsunfall mit einem 10-jährigen Jungen, welcher aufgrund Unachtsamkeit und zu hoher Geschwindigkeit mit seinem Fahrrad eine Bodenwelle übersah und stürzte. Der 10-jährige Junge überschlug sich und wurde durch den Verkehrsunfall schwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht.
Die Polizeiinspektion Westerburg bedankt sich besonders bei den Ersthelfern vor Ort, welche umgehend Hilfe leisteten und die Einsatzkräfte unterstützten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Montabaur
PI Westerburg
Telefon: 02663-98050
www.polizei.rlp.de/pd.montabaur

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell