Archivierter Artikel vom 12.08.2022, 01:50 Uhr
Montabaur

Mehrere Verkehrsdelikte unter Alkohol und Drogen

Am 11.08.2022 stellte die Polizei aus Montabaur gleich mehrfach Verkehrssünder fest, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss standen.

Von Polizeidirektion Montabaur (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Bei allen fünf Beschuldigten wurden Blutproben entnommen und diverse Ermittlungsverfahren eingeleitet. Um 12:50 Uhr kontrollierte eine Streife in der Bergstraße von Nordhofen einen 26-jährigen PKW-Fahrer. Da dieser unter dem Einfluss von Drogen stand, wurde die Weiterfahrt untersagt und bei ihm eine Blutprobe entnommen. Zudem wurden bei dem Beschuldigten auch noch Drogen aufgefunden und sichergestellt. Um 14:00 Uhr wurde dann eine 52-jährige Frau auf der Kreisstraße 61 bei Wölferlingen kontrolliert. Die Dame aus der VG Selters war mit ihrem PKW unterwegs und fiel zuvor durch eine unsichere Fahrweise auf. Der Grund für ihr auffälliges Fahrverhalten dürfte Alkoholeinfluss gewesen sein, da ein Atemalkoholtest einen Wert von 2,42 Promille ergab. Der Beschuldigten wurde ebenfalls eine Blutprobe entnommen und ihr Führerschein sichergestellt. Um 17:30 Uhr wurden von Beamten der PI Montabaur dann zwei E-Scooter-Fahrer in der Bahnallee in Montabaur einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der 18-jährige Fahrer aus der VG Wirges und seine 21-jährige Begleiterin aus Montabaur standen beide unter dem Einfluss von Drogen und beide E-Scooter waren nicht versichert. Beiden Beschuldigten wurden ebenfalls Blutproben entnommen und beide E-Scooter sichergestellt. Bei dem männlichen Beschuldigten wurde zudem auch noch eine geringe Menge an Drogen aufgefunden und sichergestellt. Um 20:45 Uhr kam es dann zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr Am Merzenborn in Wirges. Nach einem vorausgegangenen Streit unter zwei Männern trat der 37-jährige Beschuldigte den 59-jährigen Geschädigten während der Fahrt von seinem Fahrrad. Durch den Tritt in den Bauch stürzte der Geschädigte mit dem Rad und verletzte sich. Er musste vom Rettungsdienst einem Krankenhaus zugeführt werden. Der Beschuldigte stand mit 1,77 Promille unter Alkoholeinfluss und ihm wurde ebenfalls eine Blutprobe entnommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Montabaur
Pressestelle

Telefon: 02602-9226-0
www.polizei.rlp.de/pd.montabaur

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell