Guckheim

Guckheim – Fahrer von einem DDR-Kleinkraftrad „Simon Schwalbe“ tritt während der Fahrt gegen den Spiegel von einem vorausfahrenden Pkw

Von Polizeidirektion Montabaur (ots)
Symbolbild
Symbolbild Foto: dpa

Am 11.04.2024 befuhren um ca. 17:55 Uhr ein Fahrschulfahrzeug, ein Pkw und ein Krad die L300 aus Richtung Herschbach (OWW) in Richtung Guckheim.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige



Ortseingang Guckheim, in Höhe der Gastwirtschaft, versuchte der Kradfahrer den vor ihm fahrenden Pkw zu überholen, musste jedoch aufgrund einer Kurve wieder einscheren. Sofort nach der Kurve, fuhr der Kradfahrer erneut neben den Pkw und trat sodann unvermittelt während der Fahrt gegen den linken Außenspiegel vom Pkw. Der Kradfahrer entfernte sich sodann über die Straße „Zur Heide“ in das dortige Wohngebiet.

Die Personen aus dem Fahrschulfahrzeug und dem Pkw warteten in der Folge in Höhe vom dortigen Floristen auf die Polizei. Noch vor dem Eintreffen der Polizei erschien der Kradfahrer erneut vor Ort, jedoch jetzt mit einem Fahrrad. Mit diesem Fahrrad kam die Person aus Richtung der Straße „Zur Heide“ in die Hauptstraße und fuhr an den Personen vorbei und zeigte diesen dabei den Mittelfinger und entfernte sich über die Hauptstraße / L300 in Richtung Westerburg.

Beim Kleinkraftrad sollte es sich laut der Zeugen wohl um eine markante schwarze/dunkle „Simson Schwalbe“ (Kleinkraftrad der DDR) gehandelt haben. Personenbeschreibung der Zeugen: Heranwachsender Fahrer, blonde Haare.

Die Polizei sucht nun Zeugen vom Geschehen und explizit den Fahrer, welcher vermutlich im Bereich der Straße „Zur Heide“ oder den angrenzenden Straßen wohnhaft ist bzw. sich dort aufgehalten hat, zumindest um das Fahrzeug zu wechseln.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Montabaur
Polizeiinspektion Westerburg
Wache

Telefon: 02663 98050
www.polizei.rlp.de/pd.montabaur

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell