Montabaur

Führen eines Kraftfahrzeuges unter Alkohol- und Betäubungsmitteleinfluss / Verfolgungsfahrt

Höhr-Genzhausen. Am Dienstag, den 24.01.2023, gegen 22:00 Uhr, wurde in der Westerwaldstraße in Höhr-Grenzhausen eine stationäre Kontrollstelle eingerichtet.

Von Polizeidirektion Montabaur (ots)
Lesezeit: 1 Minute
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Armin Weigel dpa

Aus Richtung BAB 3 näherte sich ein Fahrzeug, welches bei Erkennen der eingesetzten Polizeibeamten, durch den Fahrzeugführer unmittelbar gewendet wurde. Der PKW entfernte sich mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit von der Kontrollstelle. Im Rahmen der sofortigen Verfolgung konnte das amtliche Kennzeichen des PKW abgelesen werden. Während der Verfolgungsfahrt wurde bei dem PKW die Beleuchtung ausgeschaltet. Die gefahrene Geschwindigkeit betrug zeitweise über 100 km/h innerhalb geschlossener Ortschaft. Der Sichtkontakt zu dem PKW riss in der Folge ab. Kurz darauf konnte eine männliche Person zu Fuß gesichtet werden, welche bei Erkennen des Streifenwagens fluchtartig weglief. Durch die Nacheile der Polizeibeamten konnte der 24-jährige Fahrzeugführer aus der VG Höhr-Grenzhausen ergriffen und vorläufig festgenommen werden. Er stand unter Alkohol- und Betäubungsmitteleinfluss. Im PKW, welcher versteckt abgeparkt wurde, konnte zudem eine geringe Menge Drogen aufgefunden werden. Der Führerschein des Beschuldigten wurde beschlagnahmt und ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Er muss sich jetzt in mehreren Strafverfahren verantworten.

Zeugen die den Vorfall beobachtet haben werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Montabaur zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Montabaur
Pressestelle

Telefon: 02602-9226-0
www.polizei.rlp.de/pd.montabaur

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell