Borod

Borod – Trunkenheitsunfall auf der B8

Am Samstag, 06.11.2021 gegen 15:22 Uhr kam eine 29-jährige Fahrerin eines Citroen auf der B8 zwischen Wahlrod und Gieleroth ausgangs einer leichten Linkskurve aufgrund ihrer äußerst starken Alkoholisierung nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem unmittelbar neben der Fahrbahn befindlichen ca. 140 Jahre alten Apfelbaum. Die Fahrerin blieb wie durch ein Wunder unverletzt, während am PKW die komplette Fahrzeugfront zerstört wurde und an dem Baum durch den Aufprall die Krone abbrach.

Von Polizeidirektion Montabaur (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa

Borod (ots).

Am Samstag, 06.11.2021 gegen 15:22 Uhr kam eine 29-jährige Fahrerin eines Citroen auf der B8 zwischen Wahlrod und Gieleroth ausgangs einer leichten Linkskurve aufgrund ihrer äußerst starken Alkoholisierung nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem unmittelbar neben der Fahrbahn befindlichen ca. 140 Jahre alten Apfelbaum.
Die Fahrerin blieb wie durch ein Wunder unverletzt, während am PKW die komplette Fahrzeugfront zerstört wurde und an dem Baum durch den Aufprall die Krone abbrach.
Die Fahrerin wurde zur ärztlichen Kontrolle vorsorglich mittels Rettungswagen ins Krankenhaus nach Altenkirchen verbracht, wo dieser auch einer Blutprobe entnommen wurde. Der Führerschein wurde sichergestellt. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.
Die B8 war während der Unfallaufnahme kurzfristig voll gesperrt.
Neben Polizei und Rettungsdienst war auch die Masterstraßenmeisterei Hachenburg aufgrund auslaufender Betriebsstoffe im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hachenburg

Telefon: 02662-95580
pihachenburg@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell