Archivierter Artikel vom 31.03.2022, 20:30 Uhr
Montabaur

Betrug durch Schockanruf in Kadenbach

Am Vormittag des 31.03.2022 wurde ein Ehepaar in Kadenbach telefonisch durch unbekannte Täter kontaktiert.

Von Polizeidirektion Montabaur (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Oliver Berg/dpa

Diese täuschten in einem mehrere Stunden andauernden Telefonat vor, dass die im Ausland wohnende Tochter des Ehepaars einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe und finanzielle Unterstützung benötige, um eine Inhaftierung abzuwenden. Während des Telefonats erschien eine bislang unbekannte männliche Person am Wohnhaus des Ehepaars, nahm eine Tasche mit Gold im Wert von mehreren tausend Euro entgegen und verschwand in unbekannte Richtung.

Die Polizei bittet daher Zeugen, welche auffällige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, sich telefonisch bei der Polizeiinspektion Montabaur (02602-9226-0) zu melden.

Außerdem wird erneut vor sogenannten Schockanrufen vermeintlicher Polizeibeamter oder Rechtsanwälte gewarnt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Montabaur
Pressestelle

Telefon: 02602-9226-0
www.polizei.rlp.de/pd.montabaur

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell