Archivierter Artikel vom 31.10.2021, 16:50 Uhr
Gemarkung Staudernheim

Verkehrsunfallflucht; Zeugen gesucht!

Am Sonntagvormittag des 31.10.2021 kam es gegen 10:30 Uhr auf der K61 in der Gemarkung Staudernheim zu einer Fahrerflucht.

Von Polizeiinspektion Kirn (ots)
In Polizei-Westen gekleidete Polizisten
Symbolbild
Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild


Der 61-jährige Fahrer eines Chrysler befuhr die K61 aus Richtung Staudernheim kommend in Richtung Boos. In einer Rechtskurve musste der 61-Jährige einem entgegenkommenden Firmenbus einer im Landkreis Bad Kreuznach angesiedelten Firma ausweichen, da das Firmenfahrzeug über die Fahrbahnmitte geriet. Letztlich reichte das Ausweichmanöver nicht aus, sodass es zu einer seitlichen Kollision der Fahrzeuge kam. Der Unfallverursacher setzte anschließend ohne anzuhalten seine Fahrt in Richtung Staudernheim fort. Am Chrysler entstand Sachschaden im vierstelligen Bereich.

Die Polizei Kirn bittet Zeugen des Geschehens sich unter der 06752-1560 zu melden.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei wiederholt darauf hin, dass unerlaubtes Entfernen vom Unfallort kein Kavaliersdelikt ist. Der flüchtige Fahrer muss mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren und Führerscheinentzug rechnen. Außerdem kann der Flüchtige den Kaskoschutz seiner KFZ-Versicherung verlieren und an der Begleichung des Fremdschadens beteiligt werden. Die Polizei rät Ihnen deshalb, jeden Unfall zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Kirn
Telefon: 06752 1560
E-Mail: pikirn@polizei.rlp.de
http://ots.de/eVM2mc


Original-Content von: Polizeiinspektion Kirn, übermittelt durch news aktuell