Bingen

Sittlichkeitsdelikt und Widerstand

Bingen, 13.01. Freidhof, 16:00 – 16:08 Uhr. Ein Mitteiler meldete per Notruf eine Gruppe Jugendlicher, die auf einen älteren Mann einschlage.

Von Polizeiinspektion Bingen (ots)
In Polizei-Westen gekleidete Polizisten
Symbolbild
Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild

Bingen (ots).

Bingen, 13.01., Freidhof, 16:00 – 16:08 Uhr. Ein Mitteiler meldete per Notruf eine Gruppe Jugendlicher, die auf einen älteren Mann einschlage. Der Sachverhalt klärte sich vor Ort nach und nach. Der Mann war anscheinend vorher bei mehreren jungen Mädchen äußerst zudringlich gewesen. Er hatte diese, trotz mehrfacher Aufforderung, dies zu unterlassen, wiederholt unsittlich (über der Kleidung) angefasst. Der stark alkoholisierte Mann zog sich die Jacke aus, warf diese auf den Boden und wollte eine Schlägerei anzetteln. Er griff einen der Jugendlichen an, der den Schlag abwehrte. Dabei verlor der Mann das Gleichgewicht und fiel zu Boden. Bei Eintreffen der Beamte zeigte sich der 64-Jährige weiter uneinsichtig, suchte immer wieder die Nähe der Mädchen (12 – 16 Jahre) und `grapschte` auch wieder zu. Der Mann, der einem mehrfach ausgesprochenen Platzverweis nicht nachkam und aggressiv reagierte, wurde in polizeilichen Gewahrsam genommen. Hierfür mussten ihm Fesseln angelegt werden. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,2 Promille.
In Gewahrsam zeigte sich der Mann am frühen Abend dann kooperativ und bat um ein privates Telefonat. Im Büro wechselte er dann von der deutschen in eine andere Landessprache und wollte auch nicht mehr telefonieren. Im weiteren Verlauf schrie der Mann die Polizisten an. Als die Beamten ihn in seine Zelle zurückbringen wollten, griff er nach einem Tacker, führte damit Schlagbewegungen in Richtung Beamte aus, schrie und zeigte sich äußerst aggressiv. Letztendlich musste ein sogenannter `Taser` zum Einsatz kommen. Erst dann konnte der Beschuldigte wieder in seine Zelle gebracht werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Bingen
Telefon: 06721 9050
E-Mail: pibingen@polizei.rlp.de
http://ots.de/vPCp5a


Original-Content von: Polizeiinspektion Bingen, übermittelt durch news aktuell