Archivierter Artikel vom 22.05.2021, 08:50 Uhr
Bingen

Körperverletzungsdelikt, Beleidigung und Einsatz von Pfefferspray in Bingen-Büdesheim

Am Freitag, zwischen 22:00 und 23:00 Uhr wurde eine Person am Radweg am Naheufer in Bingen am Rhein von einer unbekannten männlichen Person zusammengeschlagen.

Von Polizeiinspektion Bingen (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Bernd Settnik/dpa


Das Opfer meldete dies nicht der Polizei, sondern lief zur Notaufnahme des Heilig-Geist-Hospitals. Von dort aus wurde die Polizei informiert.

Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung wurde eine 21 jährige Person in der Ortslage Bingen-Büdesheim kontrolliert.
Während der Kontrolle beleidigte dieser die Beamten durch zeigen des Mittelfingers.
Ob diese Person etwas mit der Auseinandersetzung zu tun hat ist noch nicht geklärt.

Während der Spurensicherung am Tatort kam eine 26 jährige alkoholisierte Person fußläufig am Tatort vorbei und beleidigte die Beamten schon von weiten als „Wichser“ und „Hurensöhne“.
Bei Erreichen des Tatortes baute sich die Person vor den Beamten auf und holte mit der rechten Hand aus.
Ein Angriff konnte durch den Einsatz von Pfefferspray verhindert werden.
Die Person wurde gefesselt und auf die Dienststelle gebracht.
Dort wurde die Person durch den Rettungsdienst versorgt. Die Person wurde bei dem Einsatz nicht verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Bingen
Telefon: 06721 9050
E-Mail: pibingen@polizei.rlp.de
http://ots.de/vPCp5a


Original-Content von: Polizeiinspektion Bingen, übermittelt durch news aktuell