„Im Gänseschritt, Marsch!“

Von Polizeidirektion Bad Kreuznach (ots)
Foto "Nilgans-Einsatz"
Foto "Nilgans-Einsatz" Foto: Polizeidirektion Bad Kreuznach

Bad Kreuznach, Bosenheimer Str. Gustav-Pfarrius-Str. (ots) – Um die Mittagszeit meldeten aufmerksame Passantinnen eine verirrte Nilgans-Familie im Bereich der Ochsenbrücke auf der Fahrbahn.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Bad Kreuznach, Bosenheimer Str./Gustav-Pfarrius-Str. (ots) –

Um die Mittagszeit meldeten aufmerksame Passantinnen eine verirrte Nilgans-Familie im Bereich der Ochsenbrücke auf der Fahrbahn. Noch vor Eintreffen der sofort entsandten Streife konnten die sechs Küken durch die beherzten Damen in einen Karton verfrachtet werden, die Elterntiere wichen diesem in der Folge nicht mehr von der Seite. Da die Nilgans-Familie bereits in den Tagen zuvor als orientierungslos und verkehrsbehindernd in diesem Bereich Einsatzgrund war, erfolgte kurzerhand die Eskorte selbiger ans Naheufer. Für den Gänsemarsch wurde kurzfristig die Salinenstraße zur gefahrlosen Überquerung (Foto) gesperrt, ehe Elterntiere und Küken im Bereich der Roseninsel wieder vereint werden konnten. Auf dem Weg bedankten sich viele nette Passanten bei der Streife für den tierfreundlichen Einsatz, während zugleich auch sämtliche Verkehrsteilnehmer geduldiges Verständnis für das schnatternde Verkehrshindernis aufbrachten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Bad Kreuznach
Pressestelle

Telefon: 0671/8811-100
E-Mail: pibadkreuznach@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pi.badkreuznach

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Bad Kreuznach, übermittelt durch news aktuell