Bingen

Hausfriedensbruch, Einbruchdiebstahl und Verstoß gegen Betäubungsmittelgesetz & Corona-Verordnung

Bacharach, 18.04. Grube Rhein, 18:21 Uhr. Drei junge Männer und eine Frau (im Alter von 17 bis 22) umgingen den Zaun der „Grube Rhein“ und betraten widerrechtlich das Grundstück und mehrere Gebäude.

Von Polizeiinspektion Bingen (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Oliver Berg/dpa

Bingen (ots). Bacharach, 18.04., Grube Rhein, 18:21 Uhr. Drei junge Männer und eine Frau (im Alter von 17 bis 22) umgingen den Zaun der „Grube Rhein“ und betraten widerrechtlich das Grundstück und mehrere Gebäude. Ein Mitarbeiter des Wachpersonals beobachtete sie und alarmierte die Polizei. Sie gaben gegenüber den Beamten an, dass sie hier auf Empfehlung eines Freundes seien und hier nur `chillen` wollten. Kurze Zeit später kamen 3 weitere junge Männer aus der Grube. Zuvor entsorgten sie anscheinend eine alte Mercedes-Radkappe sowie ein Spektiv; mutmaßlich stammten diese Gegenstände aus einem der Gruben-Gebäude. Bei der Durchsuchung konnte bei einem 21-Jährigen eine geringe Menge Marihuana sichergestellt werden. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Gegen alle Eindringlinge wurden Ermittlungsverfahren wegen Hausfriedensbruch und Einbruchdiebstahl eingeleitet; sowie jeweils ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen des Verstoßes gegen die aktuelle Corona-Verordnung.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Bingen
Telefon: 06721 9050
E-Mail: pibingen@polizei.rlp.de
http://ots.de/vPCp5a


Original-Content von: Polizeiinspektion Bingen, übermittelt durch news aktuell