Archivierter Artikel vom 12.05.2021, 11:40 Uhr
Freudenburg

Wohnhausbrand

Am Mittwoch, den 12.05.2021 wurde gegen 07:00 Uhr durch einen Anwohner bei der Feuerwehr gemeldet, dass in einem Wohnhaus in der Ortsdurchfahrt Freudenburg ein Feuer ausgebrochen sei.

Von Polizeidirektion Trier (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa


Vor Ort können die Feuerwehrkräfte dies so feststellen. Das Haus stand in Vollbrand, zu diesem Zeitpunkt befand sich kein Bewohner mehr im Haus. Die vier Hausbewohner und ein Gast (3 Erwachsene, 2 Kinder) konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Sie erlitten allesamt Rauchgasintoxikationen. Die Verletzen wurden in einer in der Nachbarschaft befindlichen Arztpraxis erstversorgt und betreut, bis der Rettungsdienst vor Ort war. Zur weiteren Abklärung wurden die Verletzten in umliegende Krankenhäuser verbracht.
Das Wohnhaus konnte von den Einsatzkräften gelöscht werden, die Begehung ist aufgrund der Löschfolgen derzeit nur eingeschränkt möglich. Der entstandene Schaden dürfte im unteren sechsstelligen Bereich liegen. Genauere Angaben können hierzu zum derzeitigen Ermittlungsstand nicht gemacht werden. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar.
Die Ermittlungen zur Brandursache laufen derzeit durch den Kriminaldienst der Polizeiinspektion Saarburg.
Für die Dauer der Lösch- und Räumarbeiten musste die Ortsdurchfahrt Freudenburg für ca. 3,5 Stunden gesperrt werden. Die Strecke ist mittlerweile wieder frei gegeben und befahrbar.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Saarburg
Brückenstraße 10
54439 Saarburg

Telefon: 06581-91550
www.polizei.rlp.de
pisaarburg@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Trier, übermittelt durch news aktuell