Archivierter Artikel vom 30.05.2022, 09:21 Uhr
Idar-Oberstein

Wochenendbilanz der Polizeiinspektion Idar-Oberstein / Fazit der Jazztage

Ein erneut ereignisreiches Wochenende verzeichnete die Polizeiinspektion in Idar-Oberstein.

Von Polizeidirektion Trier (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa

An die 100 Einsätze mussten die Kolleg*innen im Verlauf des Wochenendes bewältigen. Insgesamt wurden 25 Strafanzeigen gefertigt, 16 Unfälle aufgenommen, ca. 50 sonstige Vorgänge, wie bspw. hilflose Personen, Unterstützung anderer Behörden & Einrichtungen bearbeitet, sowie 6 Verkehrs-Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt. Besonders hervorzuheben waren die endlich wieder stattgefundenen Jazz-Tage im Ortsteil Idar, die stark besucht wurden, aber aus Sicht der Polizei ruhig verliefen. Nachfolgend sind einige Einsätze unserer Dienststelle näher beschrieben:

Am Samstag, den 28.05., kam es zur Mittagszeit zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr, bei dem ein Fahrzeugführer auf der L162 zwischen Wirschweiler und Allenbach derart die Kurve schnitt, sodass ein anderer Verkehrsteilnehmer stark bremsen musste, um einer Kollision gerade noch ausweichen zu können. Der Verantwortliche konnte im Verlauf des Einsatzes kontrolliert werden, wobei sich herausstellte, dass er unter dem Einfluss von Alkohol das Fahrzeug führte. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.
Ebenso wurden im Verlauf des Tages mehrere Verkehrskontrollen, zusammen mit Studierenden der Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz, im innerstädtischen Dienstgebiet durchgeführt. Ergebnis dieser Kontrolle waren eine verhinderte Trunkenheitsfahrt, sowie drei Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeigen, bei denen die Fahrzeugführer ihre Fahrzeuge unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und Alkohol führten.

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 05:30 Uhr, brannten zwei Gartenhütten in der Ortschaft Fischbach. Durch den Brand wurde ein Wohnhaus leicht beschädigt. Zu einem Personenschaden kam es glücklicherweise nicht. Im Einsatz waren ca. 45 Kräfte der Feuerwehr, eine Rettungswagenbesatzung, sowie zwei Beamt*innen unserer Dienststelle. Aufgrund der unklaren Brandursache wurde die Kriminalpolizei mit den weiteren Ermittlungen betraut.
Gegen Mittag erschien eine Person auf unserer Dienststelle und zeigte den Diebstahl seines Fahrzeugs an. Laut dessen Aussage wurde das Fahrzeug im Bereich der Layenstraße durch einen bisher unbekannten Täter entwendet. Gegen Abend konnte das gestohlene Fahrzeug im Bereich der Max-Planck-Straße durch einen Spaziergänger aufgefunden werden. Die originalen Kennzeichen befanden sich nicht mehr am Fahrzeug. Durch die Kolleg*innen wurden sodann spurensichernde Maßnahmen getroffen.

Falls Zeugen Angaben zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen machen können, werden Sie gebeten, sich bei hiesiger Dienststelle zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier
Polizeidirektion Trier
Polizeiinspektion Idar-Oberstein

Telefon: 06781/561-0
E-Mail: piidar-oberstein@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Trier, übermittelt durch news aktuell