Morbach

Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person

Von Polizeidirektion Trier (ots)
Symbolbild
Symbolbild Foto: Bernd Settnik/dpa

Am 05.07.2024, gegen 13:15 Uhr, kam es auf der B327 in Höhe der Aral-Tankstelle in 54497 Morbach zu einem Auffahrunfall, bei dem mehrere Beteiligte verletzt wurden.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Ein 19jähriger PKW Fahrer befuhr die B327 aus Richtung des Hinzerather Kreisverkehrs kommend in Fahrtrichtung Morbach. Auf Höhe der ersten Einfahrt zur Aral-Tankstelle wollte ein weiterer 23jähriger PKW-Fahrer nach links auf das Tankstellengelände abbiegen und musste sein Fahrzeug aufgrund Gegenverkehr bis zum Stillstand abbremsen. Der hinter ihm befindliche Unfallverursacher bemerkt diesen Umstand zu spät und fuhr dem Geschädigten nahezu ungebremst hinten auf. Der Unfallverursacher wurde durch den Unfall schwer-, aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Der Geschädigte sowie dessen Beifahrer wurden leichtverletzt. Alle drei Personen wurden durch den Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Schadenshöhe beträgt etwa 20.000,- Euro. Die B327 war im Bereich der Unfallstelle für ca. 45 Minuten vollgesperrt. Im Einsatz waren das DRK mit 3 Fahrzeugen, der Rettungshubschrauber, die Freiwillige Feuerwehr Morbach, die Straßenmeisterei Bernkastel sowie eine Funkstreife der Polizeiinspektion Morbach.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Morbach


Telefon: 06533-9374-0
www.polizei.rlp.de/pimorbach

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Trier, übermittelt durch news aktuell