Nittel

Schwerer Verkehrsunfall auf der B419 mit anschließender Flucht und 2 Verletzten

Von Polizeidirektion Trier (ots)
Symbolbild
Symbolbild Foto: Carsten Rehder/dpa

Am Mittwoch den 20.03.2024 gegen 16:42 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr auf der B419 zwischen den Ortslagen Nittel und Rehlingen.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige



Nach derzeitigem Ermittlungsstand scherte der von der Ortslage Nittel in Fahrtrichtung Rehlingen fahrende Pkw zum Überholen aus. Aufgrund dessen bremsten mehrere entgegenkommende PKW scharf ab, um das Einscheren nach Beendigung des Überholvorganges zu ermöglichen. Hierdurch kam es zur Kollision durch Auffahren zwischen drei der abbremsenden PKW.

Es entstand hoher Sachschaden an drei der beteiligten Fahrzeuge. Der Fahrzeugführer des überholenden PKW setzte seine Fahrt fort, konnte jedoch im Rahmen der weiteren Ermittlungen festgestellt werden.

Durch die Kollisionen wurden zwei Personen verletzt. Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser zwecks medizinischer Untersuchung verbracht. Zwei der beteiligten PKW waren im Anschluss nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
Die B419 war an der Unfallörtlichkeit für einen Zeitraum von etwa zweieinhalb Stunden nur einspurig befahrbar.

Auslaufende Betriebsstoffe mussten durch die Straßenmeisterei Saarburg abgestreut werden. Entsprechende Beschilderungen wurden aufgestellt.

Ebenfalls vor Ort waren zwei RTW-Besatzungen, die Straßenmeisterei Saarburg sowie drei Streifen der Polizeiinspektion Saarburg.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Trier
Polizeiinspektion Saarburg
Brückenstraße 10
54439 Saarburg
Telefon: 06581/91550
www.polizei.wache@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Trier, übermittelt durch news aktuell