Archivierter Artikel vom 18.06.2021, 09:50 Uhr
Idar-Oberstein

Schwere Gefährdung durch Ausbringung von Giften

Idar-Oberstein (ots). Stipshausen/Hottenbach(ots)- Im Zeitraum zwischen Mo. dem 17.05.2021 und Do. dem 17.06.2021 wurden in einer frei zugänglichen Schutzhütte, oberhalb des Steinbruchs „Kallenbach“, zwischen den Ortslagen Hottenbach und Stipshausen ca. 40 Industriekunststoffkanister mit umweltgefährdenden Chemikalien sowie drei Big Bags, welche mit Kunststoffabfällen gefüllt waren, widerrechtlich entsorgt.

Von Polizeidirektion Trier (ots)
Chemikalienkanister

Idar-Oberstein (ots) – Stipshausen/Hottenbach(ots)-
Im Zeitraum zwischen Mo., dem 17.05.2021 und Do., dem 17.06.2021 wurden in einer frei zugänglichen Schutzhütte, oberhalb des Steinbruchs „Kallenbach“, zwischen den Ortslagen Hottenbach und Stipshausen ca. 40 Industriekunststoffkanister mit umweltgefährdenden Chemikalien sowie drei Big Bags, welche mit Kunststoffabfällen gefüllt waren, widerrechtlich entsorgt. Die Kanister waren zum Teil noch mit verschiedenen, für Mensch und Natur höchst gefährlichen, Chemikalien, wie Säuren und Laugen, befüllt.

Die Kriminalpolizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung der vorliegenden Straftat.

Sachdienliche Hinweise können an die Kriminalpolizei Idar-Oberstein unter der Telefonnummer 06781/5610, oder an die örtlich zuständige Polizeiinspektion Idar-Oberstein unter der Telefonnummer 06781/ 5610 gegeben werden. Insbesondere bittet die Polizei um Hinweise auf verdächtige Fahrzeuge und Personen im Tatortbereich.

Rückfragen bitte an:

Kriminalinspektion Idar-Oberstein
Hauptstraße 236
55743 Idar-Oberstein

Telefon: 06781-5610
www.polizei.rlp.de


Original-Content von: Polizeidirektion Trier, übermittelt durch news aktuell