Umweltcampus Neubrücke

Brand eines Werk- und Technikraumes

Um 14.58 Uhr meldet die integrierte Rettungsleitstelle Bad Kreuznach der Polizei in Birkenfeld einen Brandalarm im Gebäude Nr. 9925 des Umweltcampus Birkenfeld. Bei Eintreffen der Streife ist die Freiwillige Feuerwehr Birkenfeld und Hoppstädten-Weiersbach mit 56 Personen sowie Kräften des DRK bereits vor Ort.

Von Polizeidirektion Trier (ots)
Symbolbild
Ein Unbekannter zückte eine Pistole in einer Videothek in Lahnstein.
Foto: Friso Gentsch/dpa

Umweltcampus Neubrücke (ots) –

Um 14.58 Uhr meldet die integrierte Rettungsleitstelle Bad Kreuznach der Polizei in Birkenfeld einen Brandalarm im Gebäude Nr. 9925 des Umweltcampus Birkenfeld.
Bei Eintreffen der Streife ist die Freiwillige Feuerwehr Birkenfeld und Hoppstädten-Weiersbach mit 56 Personen sowie Kräften des DRK bereits vor Ort.
Aus einem Raum der technischen Fachschaft dringt dichter, dunkler Rauch. Nach ersten Erkenntnissen kam es zu einem Brand eines Lithium-Akkus.
Durch die Rauchentwicklung erlitten 6 Personen Rauchgasintoxikationen. Zwei Personen davon wurden stationär in umliegenden Krankenhäusern (BIR/WND) aufgenommen und behandelt.
Nach Brandbekämpfung kann der Brandort gesichtet werden.
Nach derzeitigem Sachstand kam es mit hoher Wahrscheinlichkeit bei Arbeiten in dem Werkstattraum zu einem Funkenflug, durch den ein Lithium-Ionen-Akku berührt und in einer Stichflamme entzündet wurde.
Die zuständige Kriminalpolizei Idar-Oberstein beginnt morgen mit weiteren Ermittlungen zur Brandursache.
Der Schaden wird derzeit auf einen unteren 5-stelligen EUR-Betrag geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Trier
Polizeiinspektion Birkenfeld
Wasserschieder Str. 33

Telefon: 06782-9910
www.polizei.rlp.de/pd.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Trier, übermittelt durch news aktuell