Archivierter Artikel vom 06.07.2022, 22:31 Uhr
Neuwied

Zeugenaufruf nach Nötigung mit Verkehrsunfall und Unfallflucht auf der Rheinbrücke / B 256

Am Mittwoch, 06.07.2022, 15:13 Uhr, kam es auf der B 256 / Rheinbrücke unmittelbar nach der Auffahrt von der Langendorfer Straße in Fahrtrichtung Weißenthurm zu einem Auffahrunfall.

Von Polizeidirektion Neuwied/Rhein (ots)
In Polizei-Westen gekleidete Polizisten
Symbolbild
Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild

Der Verursacher soll hierbei auf der mittleren der drei Fahrstreifen einen PKW bewusst ausgebremst haben, so dass die beiden Fahrzeuge kollidierten. Bei dem verantwortlichen Fahrzeug soll es sich um einen PKW, Marke Audi, Farbe: silber, mit MYK-Kennzeichen gehandelt haben. Dieser Audi setzte nach dem Abbremsmanöver und der Kollision jedoch seine Fahrt über die Rheinbrücke fort und soll dabei quer über alle drei Fahrstreifen weitere Fahrzeuge überholt haben. Im weiteren Verlauf der B 256 fuhr der Audi dann auf die B 9 in Richtung Andernach weg.

Verkehrsteilnehmer, die von dem Audi überholt wurden oder Hinweise zur Person des Fahrers des PKW Audi geben können sowie Zeugen des Vorfalls auf der Rheinbrücke werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Neuwied unter Rufnummer 02631-8780 oder per email pineuwied@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neuwied/Rhein
Pressestelle

Telefon: 02631-878-0
www.polizei.rlp.de/pd.neuwied

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell