Archivierter Artikel vom 03.12.2021, 20:20 Uhr
Linz/ Rhein

Zeuge meldet Fahrer unter Betäubungsmitteleinfluss

Am 03.12.2021, gegen 17:25 Uhr, meldete ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer einen PKW auf der B42 in Schlangenlinienfahrt.

Von Polizeidirektion Neuwied/Rhein (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Oliver Berg/dpa

In Höhe Dattenberg konnte der PKW angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der amtsbekannte Fahrer stand unter dem Einfluss von Kokain und war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Erschreckenderweise kam hinzu, dass sich im Fahrzeug die beiden Kinder des Fahrers befanden, die völlig ungesichert befördert wurden. Der Fahrer wurde zwecks Blutentnahme zur hiesigen Dienststelle sistiert. Die Kinder wurden zu Hause ihrer Mutter übergeben. Der Fahrer muss sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Fahren unter Drogeneinfluss sowie Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten. Da der Fahrer nicht über einen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt, wurde ein vierstelliger Bargeldbetrag als Sicherheitsleistung einbehalten.

Zeugenaufruf:

Unmittelbar hinter dem genannten PKW habe sich ein beigefarbener VW-Tiguan befunden. Der Fahrer, bzw. die Insassen kommen als Zeugen des Verfahrens in Betracht und können Hinweise zur Fahrweise des Beschuldigten geben. Sie werden daher gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Linz/Rhein (Tel. 02644 9430) in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Linz/ Rhein

Telefon: 02644 9430
www.polizei.rlp.de/pd.neuwied

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell