Archivierter Artikel vom 29.06.2022, 13:51 Uhr
Neuwied

Wiederholt vielfache Missachtung des Durchfahrverbotes in der Augustastraße

Am heutigen frühen Mittag in der Zeit von 12.30h – 13.15h führte die PI Neuwied in der Augustastraße im Bereich zwischen der Röntgenstraße und der Friedrich-Ebert-Straße eine Überwachung des Durchfahrverbotes (Z. 250 ausgenommen Fahrräder und Linienbusse) durch.

Von Polizeidirektion Neuwied/Rhein (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Carsten Rehder/dpa


Hierbei wurden trotz deutlich erkennbarem Streifenwagen und mehreren Beamten auf der Fahrbahn mehrere Verstöße festgestellt und mit 55 Euro Verwarnungsgeld geahndet. Die Polizei weist nochmals auf das deutlich angehobene Bußgeld von ehemals 20 Euro auf nunmehr 55 Euro hin, welches im Falle einer Kontrolle auch konsequent geahndet wird.

Im Verlauf der Kontrolle fiel ebenfalls ein Fahrer eines E-Scooters auf, welcher unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, weiter erwartet ihn nun ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro.
Auch hier erneut der Hinweis, dass es sich bei E-Scootern um Kraftfahrzeuge im Sinne des STVG handelt und daher dieselben Voraussetzungen an die Verkehrstüchtigkeit wie bei einem PKW angelegt werden. Es gilt die 0,5Promille-Grenze ebenso wie das Verbot des Führens unter Betäubungsmitteleinfluss.

Weitere Kontrollen in diesem Bereich folgen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neuwied/Rhein
Pressestelle

Telefon: 02631-878-0
www.polizei.rlp.de/pd.neuwied

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell