Archivierter Artikel vom 28.05.2022, 19:41 Uhr

Widerstand gegen Polizeibeamte, Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung

Ockenfels/ Linz am Rhein (ots) – Ein 56-Jähriger aus Eitorf geriet am Samstagnachmittag in der Ortslage Ockenfels mit dem 55-jährigen Nebenbuhler seiner ehemaligen Lebensgefährtin aneinander.

Von Polizeidirektion Neuwied/Rhein (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Arne Dedert/dpa

Durch Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Linz wurde dem Aggressor ein Platzverweis erteilt und so eine räumliche Trennung der Parteien gewährleistet. Dem Platzverweis kam der Mann zwar zunächst nach, zog jedoch seine drei Söhne im Alter von 21, 24 und 26 Jahren als Unterstützung hinzu. Den zunächst lediglich verbal aggressiven Söhnen wurden durch Beamte der Polizeiinspektion Linz ebenfalls Platzverweise erteilt, welchen die Personen auch nach der Androhung von Zwangsmaßnahmen nicht nachkamen und die Situation vor Ort zum Eskalieren brachten. Der 21-Sohn aus Linz schlug dem 55-jährigen Geschädigten aus Koblenz mit der Faust ins Gesicht. Der Geschädigte erlitt eine Nasenfraktur und musste in ein umliegendes Krankenhaus verbracht werden. Weiterhin solidarisierten sich die Geschwister gegen die eingesetzten Polizeibeamten. Insbesondere der 21-jährige Hauptbeschuldigte schlug und trat gezielt nach den Einsatzkräften. Zwei Beamte wurden dabei leicht verletzt. Auch wurden die Polizeibeamten fortlaufend beleidigt und mit dem Leben bedroht. Erst nach der Hinzuziehung von Unterstützungskräften aus Neuwied und Bonn konnte die Lage schlussendlich beruhigt werden. Zwei der Söhne wurden vor Ort gefesselt und dem Gewahrsam der Polizei Linz zugeführt. Gegen die Personen wurden Strafanzeigen wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte, Beleidigung und Bedrohung eröffnet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neuwied/Rhein
Pressestelle

Telefon: 02631-878-0
www.polizei.rlp.de/pd.neuwied

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell