Waldbreitbach

Verdacht der Verkehrsgefährdung

Von Polizeidirektion Neuwied, Rhein (ots)
Polizist mit Handschellen
Symbolbild Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archiv/Illustration

Am Mittwochnachmittag erhielt die Polizeiinspektion Straßenhaus um 16:50 Uhr Kenntnis von einer Verkehrsgefährdung auf der Kreisstraße 94 zwischen dem Salzlager und dem St. Antoniushaus. Ein Zeuge meldete einen weißen, driftenden BMW Sportwagen, auf der Kreisstraße 94 zwischen dem Salzlager und dem St. Antoniushaus. Die Ermittlungen an der Örtlichkeit bekräftigten die Aussagen des Zeugen.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Waldbreitbach (ots) –

Am Mittwochnachmittag erhielt die Polizeiinspektion Straßenhaus um 16:50 Uhr Kenntnis von einer Verkehrsgefährdung auf der Kreisstraße 94 zwischen dem Salzlager und dem St. Antoniushaus.
Ein Zeuge meldete einen weißen, driftenden BMW Sportwagen, auf der Kreisstraße 94 zwischen dem Salzlager und dem St. Antoniushaus.
Die Ermittlungen an der Örtlichkeit bekräftigten die Aussagen des Zeugen.
Anhand der Beschreibung des Fahrzeugführers und des Fahrzeuges besteht ein Verdacht gegen einen Mann im frühen Erwachsenenalter aus dem Kreis Neuwied.
Weitere Zeugen und Geschädigte werden gebeten, Hinweise der Polizeiinspektion Straßenhaus unter Tel. 02634/9520 oder per E-Mail: pistrassenhaus@polizei.rlp.de. zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Straßenhaus

Telefon: 02634/952-0
www.polizei.rlp.de/pd.neuwied


Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell