Sörth

Rollerfahrer flüchtet vor der Polizei

Von Polizeidirektion Neuwied, Rhein (ots)
Symbolbild
Aufgrund eines Unfalls war die A48 bei Ochtendung etwa eine Stunde gesperrt. Foto: Carsten Rehder/dpa

Am Ostersamstag, den 30.03.2024 gegen 16:45 Uhr, konnten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Altenkirchen in der Ortslage Sörth einen Motorroller feststellen, welcher mit sehr lauten Motorgeräuschen und offensichtlich deutlich überhöhter Geschwindigkeit geführt wurde.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Der geführte Roller missachtete sämtliche Anhaltesignale der Polizei und flüchtete mit erhöhter Geschwindigkeit über einen Waldweg, der parallel zur B414 verläuft, in Richtung Altenkirchen. An einer Lichtung zwischen der Tennishalle Altenkirchen und Mammelzen setzte er seine rücksichtslose Fahrt über ein freies Feld in Fahrtrichtung Mammelzen fort. In der Ortslage Mammelzen brach der Blickkontakt im Bereich „Über dem Berg“ ab. Weitere Ermittlungen führten die Polizeibeamten zu einem 16-Jährigen, dessen 25 Km/h Roller nach eigenen Angaben über 100 Km/h fahren kann. Das Fahrzeug wurde zwecks Durchführung eines Gutachtens sichergestellt. Potentielle Zeugen des Vorfalls, die ggfls. sogar auf den Wegen oder in der Ortslage gefährdet wurden, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Altenkirchen unter der Telefonnummer 02681/9460 oder per E-Mail pialtenkirchen@polizei.rlp.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Altenkirchen
Hochstraße 30
57610 Altenkirchen

Tel.: 02681/9460
E-Mail: pialtenkirchen@polizei.rlp.de


Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell