Archivierter Artikel vom 14.03.2021, 08:30 Uhr
Linz/Rhein

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Linz vom 12.03.-14.03.21

Sachbeschädigung in Linz: Ein Mitarbeiter der Rheinfähre Linz teilte Freitagnacht eine Sachbeschädigung am sogenannten Arbeitsboot "St.

Von Polizeidirektion Neuwied/Rhein (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Oliver Berg/dpa

Martin" mit. Im Tatzeitraum 12.03.21, 06:00 Uhr, – 13.03.21, 00:30, wurde eine Seitenscheibe des Bootes durch unbekannte Täter, auf unbekannte Art und Weise, zerstört. Das Boot befand sich im Tatzeitraum an einer rechtsrheinischen Anlegestelle des Unternehmens – in unmittelbarer Nähe des Fähranlegers. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Linz, unter der Rufnummer: 02644- 9430, zu melden.

Sturmtief Klaus:

Im Laufe des Wochenendes kam es zu mehreren Einsätzen aufgrund des Sturmtiefs Klaus. Neben einigen umgestürzten Bäumen, wurde in der Ortslage Unkel die Bahnoberleitung beschädigt. Ein Baukran, welcher in unmittelbarer Nähe zur Bahnlinie aufgebaut war, wurde aufgrund des starken Windes gedreht, sodass die zu tief hängende Kette des Kranauslegers ins Schaukeln geriet und gegen die Oberleitung der Bahnstrecke schlug. Es wurden mindestens zwei Oberleitungen durchtrennt. Die Bahnstrecke Neuwied-Bonn musste vollständig für den Bahnverkehr gesperrt werden. Es kam zu keinem Personenschaden. Neben der Polizei Linz war die Bundespolizei, das Notfallmanagement der Deutschen Bahn, die Feuerwehr Unkel sowie das Ordnungsamt Unkel im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neuwied/Rhein
Polizeiinspektion Linz

Telefon: 02644-9430
www.polizei.rlp.de/pd.neuwied

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell