Archivierter Artikel vom 21.08.2021, 08:00 Uhr

Pressemitteilung der PI Betzdorf (20.-21.08.2021): Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Verfolgungsfahrt mit anschließendem Verkehrsunfall und Trunkenheitsfahrten

Dienstgebiet PI Betzdorf (ots) – Daaden, 20.08.2021: Nach einer vorausgegangenen Streitigkeit zwischen zwei Beteiligten sollte das Hausverbot durchgesetzt werden.

Von Polizeidirektion Neuwied/Rhein (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa

Da die 27-Jährige Beschuldigte der Aufforderung, das Haus zu verlassen, nicht nachkam, wurden Zwangsmittel angekündigt und durchgesetzt. Hierbei leistete sie Widerstand und trat und biss einer eingesetzten Beamtin in den Arm. Weiterhin beleidigte sie die eingesetzten Beamten. Es wurde eine Verfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Körperverletzung zum Nachteil der Polizeibeamten eingeleitet.

Betzdorf, 20.08.2021:

Im Rahmen der Streife sollte ein Roller im Bereich der Ortslage Betzdorf einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der 16-Jährige Fahrer missachtete trotz Wahrnehmung der Anhaltesignale diese und flüchtete. Nach einer kurzen Verfolgungsfahrt verunfallte der Flüchtende und konnte gestellt werden. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme konnte festgestellt werden, dass er den Roller ohne gültige Fahrerlaubnis führte. Es wird ein Strafverfahren wegen Führens eines Kraftfahrzeuges ohne erforderliche Fahrerlaubnis eingeleitet.

Friesenhagen, 21.08.2021:

Weiterhin konnte im Rahmen einer weiteren Verkehrskontrolle bei einem 46-Jährigen Verkehrsteilnehmer drogentypische Auffallerscheinungen festgestellt werden. Ein freiwillig durchgeführter Drogenurintest reagierte positiv auf die Stoffgruppen THC und Amfetamin. Im Rahmen der anschließenden Durchsuchungen konnte eine geringe Menge Amfetamin sichergestellt werden. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Weiterhin wird das Führen des Kraftfahrzeuges unter dem Einfluss von Amfetamin und THC verfolgt.

Niederfischbach, 21.08.2021:

Gegen 00:42 Uhr wurde weiterhin eine Trunkenheitsfahrt gemeldet. Wie vor Ort festgestellt werden konnte stand der 63-jährige Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol. Der freiwillige Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,70 Promille. Der Führerschein wurde im Rahmen des Strafverfahrens wegen Trunkenheit im Verkehr sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Betzdorf
Friedrichstr. 21
57518 Betzdorf
Telefon: 02741-926-0
www.polizei.rlp.de/pd.neuwied

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell