Archivierter Artikel vom 20.06.2021, 11:30 Uhr
Neuwied

Pressebericht der Polizeiinspektion Neuwied für den Berichtszeitraum Freitag, 18.06.2021, 11:00 Uhr bis Sonntag, 20.06.2021, 11:00 Uhr

Schwerverletzter Radfahrer Am Freitag, 18.06.2021, 11:40 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall in der Langendorfer Straße in Neuwied.

Von Polizeidirektion Neuwied/Rhein (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa

Aus Richtung Berggärtenstraße kommend befuhr eine 21jährige Fahranfängerin mit ihrem PKW Marke BMW die Langendorfer Straße stadteinwärts. Beim Abbiegen auf ein Tankstellengelände übersah die Fahrerin einen 77jährigen Radfahrer, der auf dem dort neu angelegten Radfahrstreifen ebenfalls stadteinwärts fuhr. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wodurch der Radfahrer zu Fall kam und schwer verletzt wurde. Der Radfahrer wurde durch den verständigten Krankenwagen in ein Neuwieder Krankenhaus eingeliefert. Am PKW und dem Fahrrad entstand geringer Schaden.

Wetterbedingte Einsätze

Strahlender Sonnenschein, Temperaturen über 30 Grad Celsius und Hitzegewitter sorgten in der Nacht von Samstag, 19.06.2021 auf Sonntag, 20.06.2021 für zahlreiche Einsatzmeldungen bei der Polizeiinspektion Neuwied. Während es anfangs noch vermehrt Meldungen von Störungen der Nachtruhe durch private Feiern gab, gingen nach dem Gewitter am frühen Sonntagmorgen zahlreiche Meldungen über vollgelaufene Keller, aufgespülte Kanal- und Gullydeckel und unter Wasser stehende Straßenflächen ein, die Feuerwehr und Polizei auf Trab hielten.

Ermittlungserfolge bei Unfallfluchten

Im Berichtszeitraum ereigneten sich neben acht Verkehrsunfällen mit reinen Blechschäden auch drei Verkehrsunfälle, bei denen im Rahmen der Unfallaufnahme festgestellt werden mußte, dass sich der jeweilige Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hatte. Durch Zeugenhinweise und eigene Ermittlungen konnten in allen drei Fällen aber die verantwortlichen Fahrzeuge und Fahrzeugführer ermittelt werden, die sich nun im Rahmen eines eingeleiteten Strafverfahrens für ihr Fehlverhalten verantworten müssen.

Sicherstellung eines PKW

Am Freitagmittag, 18.06.2021 , 11:58 Uhr, befuhr ein 39jähriger Mann aus Andernach mit seinem PKW, Marke BMW, die Langendorfer Straße in 56564 Neuwied. Da aus vorangegangenen Einsätzen bereits bekannt war, dass der verantwortliche Fahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und zudem das Fahrzeug nicht zugelassen ist, wurde der PKW einer Verkehrskontrolle unterzogen. Zur Verhinderung weiterer Straftaten mit der Benutzung des Fahrzeugs wurde der PKW sichergestellt und abgeschleppt. Gegen den Mann wurden Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung und Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Kraftfahrzeugsteuergesetz eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neuwied/Rhein

Telefon: 02631-878-0
www.polizei.rlp.de/pd.neuwied

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell