Neuwied

Nachtrag zur Presseerstmeldung bezüglich Wohnhausbrand mit schwerverletzter Person

Am 19.04.2021 um 10:05 h wurde der Rettungsleitstelle in Montabaur ein Kellerbrand in Linz am Rhein gemeldet.

Von Polizeidirektion Neuwied/Rhein (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Friso Gentsch dpa

In dem Einfamilienhaus lebt ein Ehepaar im Alter von 65 bzw. 50 Jahren. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Der Ehemann konnte sich schwerstverletzt selbstständig aus dem Gebäude retten. Er wurde in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Ein Hund verendete vor Ort. Die Ehefrau befand sich zum Ereigniszeitpunkt nicht im Wohngebäude. Es waren starke Kräfte der umliegenden Feuerwehren vor Ort. Der Brand ist inzwischen unter Kontrolle. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf ca. 150.000 Euro. Das Haus ist zunächst nicht bewohnbar. Ermittlungen zu der genauen Brandursache und den Verletzungen der Person stehen noch aus. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neuwied/Rhein

Telefon: 02631-878-0
www.polizei.rlp.de/pd.neuwied

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell