Archivierter Artikel vom 17.06.2022, 08:41 Uhr
Neuwied

Nach Verkehrsunfallflucht betrunkenen Fahrer gestellt

Zwei Augenzeugen meldeten am 16.06.2022 gegen 08:30 Uhr einen Verkehrsunfall in der Aubachstraße an der Einmündung zur Augustenthaler Straße. Das Fahrzeug sei kurz nach dem Unfall im stark beschädigten Zustand einfach weiter gefahren.

Von Polizeidirektion Neuwied/Rhein (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa

Neuwied (ots).

Neuwied – Zwei Augenzeugen meldeten am 16.06.2022 gegen 08:30 Uhr einen Verkehrsunfall in der Aubachstraße an der Einmündung zur Augustenthaler Straße . Das Fahrzeug sei kurz nach dem Unfall im stark beschädigten Zustand einfach weiter gefahren. Durch den Unfall sei die Gehwegbegrenzung beschädigt worden. Nach einer kurzen Fahndung konnte das Fahrzeug konnte wenige Minuten später parkend festgestellt werden. Der Fahrer war nicht im Fahrzeug. Im Rahmen der weiterhin laufenden Fahndung konnte der mutmaßliche Täter auf einem Feldweg zwischen Niederbieber und dem Heddesdorfer Berg gesichtet werden. Als er die Polizei erblickte, änderte er seine Fluchtrichtung. Letztlich konnte der Täter gefasst werden. Der 28jährige Beschuldigte roch stark nach Alkohol, weshalb ihm eine Blutprobe entnommen wurde, zudem erfolgte die Sicherstellung seines Führerscheins.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neuwied/Rhein
Pressestelle

Telefon: 02631-878-0
www.polizei.rlp.de/pd.neuwied

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell