Jugendschutzkontrollen / Testkäufe im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Straßenhaus

Von Polizeidirektion Neuwied, Rhein (ots)
Symbolbild
Symbolbild Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Dienstgebiet Polizeiinspektion Straßenhaus (ots) – Im Zeitraum von Mittwochmorgen 08:30 Uhr, bis Mittwochnachmittag 15:00 Uhr, wurden durch die PI Straßenhaus Jugendschutzkontrollen initiiert.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Unter Beteiligung des Kreisjugendamtes Neuwied sowie den örtlich zuständigen Ordnungsämtern wurde eine 17-jährige Mitarbeiterin einer Verwaltung als Testkäuferin eingesetzt.

Zielrichtung war die Überprüfung, ob geltende Jugendschutzbestimmungen hinsichtlich der Erlangung von Alkohol, Tabakwaren oder Trägermedien (Spiele) eingehalten werden.

Im Bereich der Verbandsgemeinde Asbach gelang es der Minderjährigen bei 6 von 9 Gewerbetreibenden Alkohol, Tabakwaren oder Trägermedien (Spiele) ab 18 Jahren zu kaufen.

Im Bereich der Verbandsgemeinde Rengsdorf – Waldbreitbach wurde nur einer von 6 Versuchen mit einem Kauf eines alkoholischen Getränks ab 18 abgeschlossen.

Anschließend fanden Gespräche mit den betroffenen Kassierer/innen und Geschäftsführungen statt und es wurden Verwarnungen ausgesprochen. Folgekontrollen wurden angekündigt.

Die Polizei weist nochmals eindringlich darauf hin, dass die Abgabe von jugendgefährdeten Produkten Ordnungswidrigkeiten nach dem Jugendschutzgesetz darstellen und im Wiederholungsfall mit empfindlichen Bußgeldern geahndet werden können.

Die Kontrollen waren mit einem großen Lerneffekt verbunden und wurden ausnahmslos positiv aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Straßenhaus

Telefon: 02634/952-0
www.polizei.rlp.de/pd.neuwied


Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell