Neuwied

Ingewahrsamnahme nach Widerstand

Von Polizeidirektion Neuwied, Rhein (ots)
Symbolbild
Symbolbild Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Am 12.03.2024 wurde die Polizei Neuwied gegen 09:30 Uhr von dem Inhaber eines Hotels alarmiert.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Ein Gast verhalte sich verbal aggressiv. Außerdem habe das Personal weißes Pulver auf einer Holzplatte im Hotelzimmer des Gastes bemerkt.
Der 45 jährige Verantwortliche konnte durch die Polizeibeamten in einem angemieteten Zimmer angetroffen werden. Hier kam er den mehrfach ausgesprochenen Anweisungen der Beamten die Ausweispapiere vorzuzeigen und das Hotel zu verlassen nicht nach, bedrohte diese stattdessen und forderte sie mit geballten Fäusten zu einer körperlichen Auseinandersetzung auf. Schließlich wurde ihm der Einsatz des Elektrodistanzgerätes angedroht. Hiervon zeigte er sich gänzlich unbeeindruckt, so dass dies im Anschluss eingesetzt wurde. Die Wirkung setzte unmittelbar ein, sodass der Verantwortliche zu Boden fiel und gefesselt werden konnte. Dabei wurde er leicht verletzt. Im Anschluss konnte eine geringe Menge BtM im Zimmer aufgefunden werden. Der Verantwortliche wurde in hiesiges Gewahrsam überführt. Gegen ihn wurden mehrere Strafanzegen gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neuwied/Rhein
Pressestelle

Telefon: 02631-878-0

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell