Betzdorf

Hilferufe von Frau führen zu Polizeieinsatz

Von Polizeidirektion Neuwied, Rhein (ots)
Symbolbild
Symbolbild Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Am Sonntag, den 23.06.2024, teilte um 22 Uhr, eine Zeugin der Polizei Betzdorf mit, dass sie Hilferufe einer Frau gehört habe.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Kurzdarauf sei die Dame von einem Mann in ein Haus in der Engelsteinstraße gezerrt worden.

Den vor Ort eintreffenden Polizeibeamten wurde zunächst noch die Haustür von einem älteren Ehepaar geöffnet. Noch bevor jedoch mit den Personen gesprochen werden konnte kam der 43-jährige Sohn hinzu und versuchte die Haustür gewaltsam zu schließen. Dies konnte von einem Polizeibeamten verhindert werden, woraufhin er von dem Sohn mit Schlägen, Tritten und bespucken angegriffen wurde.
Der 43-jährige musste schließlich von der Polizei gefesselt werden. Nun solidarisierten sich die Eltern (75 und 71 Jahre alt)und versuchten den Sohn wieder zu befreien. Nur mit weiteren Unterstützungskräften konnte die Lage beruhigt werden. Alle Personen wurden in Gewahrsam genommen. Der völlig aufgelöste 75-jährige Vater schrie über die gesamte Einsatzdauer von rund einer Stunde immer wieder, dass die Polizei ihn erschießen solle. Aufgrund der psychischen Verfassung der drei Beteiligten wurden drei Rettungswagen und ein Notarzt hinzugerufen. Die Personen wurden nach den polizeilichen Maßnahmen zur stationären Behandlung in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Betzdorf
Telefon: 02741/926-0

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell