Cyberkriminalität

Bad Hönningen und Rheinbrohl (ots) – Im Laufe des Dienstags wurden der Polizeiinspektion in Linz zwei Fälle von Cyberkriminalität angezeigt.

Von Polizeidirektion Neuwied, Rhein (ots)
Lesezeit: 1 Minute
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Armin Weigel dpa

Zunächst meldete sich eine 70-jährige Frau aus Rheinbrohl und gab an, sie habe am Morgen eine WhatsApp-Nachricht erhalten, in der ihr ein Angehöriger eine neue Handynummer mitgeteilt habe mit der Aufforderung, diese abzuspeichern. Die Frau reagierte nicht auf die Nachricht. Am Nachmittag meldete sich eine 64-jährige Geschädigte aus Bad Hönningen, die am Tag zuvor eine ähnliche Nachricht erhalten hatte. Der Absender bat um dringende Überweisung, da die BankingApp noch nicht eingerichtet sei. Die Frau überwies sofort einen vierstelligen Euro-Betrag. Als sie dann am Dienstag eine weitere Zahlungsaufforderung bekam, wurde sie misstrauisch und erkannte den Betrug.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Linz/Rhein

Telefon: 02644-943-0
www.polizei.rlp.de/pi.linz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell

Archivierter Artikel vom 25.01.2023, 12:30 Uhr