Bedrohung zum Nachteil von Rettungskräften

Von Polizeidirektion Neuwied, Rhein (ots)
Symbolbild
Symbolbild Foto: dpa

Linz am Rhein (ots). Am Freitagnachmittag wurde eine Anwohnerin in Linz am Rhein auf einen Mann aufmerksam, welcher sich augenscheinlich in hilflosen Lage befand.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Durch die aufmerksame Zeugin wurde der Rettungsdienst alarmiert. Der 63-jährige Patient verhielt sich gegenüber den Kräften des Rettungsdienstes aggressiv und bedrohte zudem den diensthabenden Notarzt. Der Beschuldigte gab dabei unter anderem an, im Besitz einer Schusswaffe zu sein und diese gegen die Rettungskräfte einsetzen zu wollen. Aufgrund dessen wurde die Polizeiinspektion Linz zur Unterstützung alarmiert. Im Rahmen von Durchsuchungsmaßnahmen (Person und Wohnung) konnten die Beamten keine Waffe auffinden. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von weit über zwei Promille an. Gegen den Beschuldigten wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung eröffnet. Eine weitergehende medizinische Behandlung wurde durch die Rettungskräfte nicht durchgeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Linz am Rhein
Tel.: 02644 9430
pilinz.wache@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell