Vettelschoß

Auseinandersetzungen zwischen Karnevalisten

In der Nacht von Sonntag auf Rosenmontag 12.02.24 kam es in Vettelschoß zu mehreren Auseinandersetzungen zwischen Karnevalisten.

Von Polizeidirektion Neuwied, Rhein (ots)
Lesezeit: 1 Minute
Symbolbild
Aufgrund eines Unfalls war die A48 bei Ochtendung etwa eine Stunde gesperrt.
Foto: Carsten Rehder/dpa

Gegen 19:00 Uhr teilte ein Zeuge der Polizei Linz eine Auseinandersetzung im Bereich der Grundschule mit. Dort wurden durch die Beamten zwei Jugendliche sowie ein 18-jähriger festgestellt. Zwei Personen wiesen eine Verletzung auf und gaben an, mit einer Gruppe von drei weiteren Heranwachsenden in Streit geraten zu sein. Die drei männlichen Personen konnten im Rahmen der Fahndung festgestellt werden. Eine Person davon war ebenfalls verletzt. Die Personen waren zum Teil alkoholisiert.

Gegen 22:35 Uhr meldete ein Zeuge eine Prügelei zwischen mehreren Personen auf dem Platz vor der Karnevalsveranstaltung im Forum in Vettelschoß. Dort kam ein 20-jähriger aus Bad Honnef im Zuge einer Auseinandersetzung zu Fall und wurde auf dem Boden getreten sowie geschlagen. Im Verlauf kam es dann durch einschreitende Personen zu mehreren wechselseitigen Körperverletzungs-, Sachbeschädigungs- und Beleidigungsdelikten. Der ursprünglich Geschädigte wurde mittels eines Rettungswagens in die Uniklinik nach Bonn transportiert.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Linz am Rhein

Telefon: 02644-9430
www.polizei.rlp.de/pd.neuwied

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell