Neuwied

3 x Fahren ohne Fahrerlaubnis unter Betäubungsmitteleinfluss an eine Tag führt zur PKW Sicherstellung

Von Polizeidirektion Neuwied, Rhein (ots)
Symbolbild
Symbolbild Foto: dpa

Nach gemeldeten Streitigkeiten gegen 13:00 Uhr wurde der 37jährige Beschuldigte als Führer eines PKW angetroffen.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Er stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und hatte keine Fahrerlaubnis. Nach Abschluss der Anzeigenaufnahme wurde der Schlüssel an den Bruder übergeben und der Beschuldigte aus der Maßnahme entlassen.
Etwa 1 Stunde später meldete sich der Bruder bei der Polizei und gab an, dass der Beschuldigte sich ohne sein Wissen den Schlüssel genommen habe und nun wieder mit dem PKW unterwegs sei. Es wurden abermals Strafanzeigen gefertigt, der Beschuldigte wurde telefonisch durch die Polizei hierüber in Kenntnis gesetzt.
Nach dem Telefonat erschien der Beschuldigte auf der Dienststelle, um Aussagen zu den ursprünglichen Streitigkeiten zu treffen. Nach Verlassen der Dienststelle setzte er sich abermals in den PKW und fuhr davon. Er wurde angehalten und kontrolliert, es wurden abermals Strafanzeigen gefertigt. Zudem wurde der genutzte PKW mit dem Ziel der Einziehung beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neuwied/Rhein
Pressestelle

Telefon: 02631-878-0

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell