13 Verkehrsunfälle – Drei Unfälle mit verletzten Beteiligten – Ein Dank an die couragierten Ersthelfer

Dienstgebiet PI Straßenhaus (ots) – Straßenhaus – Im Zeitraum von Mittwochmorgen bis Donnerstagmorgen sind im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Straßenhaus 13 Verkehrsunfälle gemeldet worden.

Von Polizeidirektion Neuwied, Rhein (ots)
Lesezeit: 2 Minuten
Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa


Bei 3 Verkehrsunfällen erlitten Beteiligte Verletzungen.
Am frühen Mittwochmorgen kam es in Höhe der Lichtzeichenanlage in der Raiffeisenstraße in Straßenhaus zu einem Auffahrunfall.
Die Geschädigte erlitt hierbei eine leichte Verletzung. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen wird auf einen Betrag im unteren 5 – stelligen Bereich geschätzt.

Döttesfeld – Um 07:37 Uhr wurde der Polizei ein Verkehrsunfall auf der Landesstraße 265 zwischen Linkenbach und Puderbach gemeldet. Die alleinbeteiligte Fahrzeugführerin verlor auf der regennassen und abschüssigen Fahrbahn im Verlauf einer Linkskurve die Kontrolle über ihren PKW.
Sie kam nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet in den angrenzenden Straßengraben und überschlug sich mit ihrem Fahrzeug. Der PKW kam auf der Fahrbahn auf dem Dach zum Stehen.
Die leichtverletzte Fahrerin im mittleren Erwachsenenalter wurde durch Ersthelfer aus dem Fahrzeug befreit und anschließend zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An ihrem PKW entstand Totalschaden.
Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass die Fahrzeugführerin unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ihr wurden eine Blutprobe entnommen und ihre Fahrerlaubnis vorläufig entzogen. An der Unfallstelle und in einem mitgeführten Rucksack sind zudem Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt worden.

Asbach – Am Nachmittag wurde der Polizeiinspektion Straßenhaus um 15:55 Uhr über den Notruf ein Verkehrsunfall mit einem überschlagenen PKW auf der Landesstraße 272 zwischen Asbach und Bennau gemeldet.
Der Fahrer im höheren Erwachsenenalter befuhr die Landesstraße in Richtung Asbach.
Ca. 300 Meter vor der Einmündung nach Drinnhausen kam der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab. Dessen PKW überschlug sich auf dem angrenzenden Gefälle und blieb ca. 4 Meter tiefer als die Fahrbahn auf dem Dach liegen.

Die beiden schwerverletzten Insassen sind durch Ersthelfer aus dem PKW geborgen und betreut worden, bis sie den Rettungssanitätern und einem Notarzt übergeben wurden.

Im Anschluss erfolgte der Transport in umliegende Krankenhäuser.

Die Fahrbahn wurde für den Zeitraum der Unfallaufnahme vollgesperrt und der Verkehr weiträumig umgeleitet.
Neben der Polizei waren ärztlichen Rettungskräfte, die freiwilligen Feuerwehren Asbach, Buchholz (WW) und Neustadt (Wied) im Einsatz.

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle den Ersthelfern für ihren couragierten Einsatz beim befreien der verletzten Insassen aus den Fahrzeugwracks, sowie den anschließenden Betreuungen an den Unfallstellen.

Bei den übrigen 11 Verkehrsunfällen blieb es bei Sachschäden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Straßenhaus

Telefon: 02634/952-0
www.polizei.rlp.de/pd.neuwied


Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell

Archivierter Artikel vom 08.12.2022, 09:21 Uhr