Strotzbüsch

Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch das Fertigen von Bildern mittels einer Drohne

Von Polizeidirektion Wittlich (ots)
Symbolbild
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/dpa

Am 21.12.2023 gegen 00:15 Uhr stellte eine Geschädigte in der Siebenbachstraße in Strotzbüsch fest, dass eine Drohne unmittelbar vor ihrem Schlafzimmerfenster schwebte.

Lesezeit: 1 Minute



Aufgrund der Länge des Drohnenaufenthalts von etwa 15 Minuten vor Ort, musste davon ausgegangen werden, dass der Drohnenpilot bewusst das Anwesen und Schlafzimmerfenster ansteuerte, um über die eingebaute Kameratechnik der Drohne in eben dieses Einblick zu erhalten und / oder gar Bilder zu fertigen.

Die Geschädigte versuchte zu erkennen, wohin die Drohne sich letztlich wieder entfernte, was ihr jedoch nicht gelang.

Jegliche weiteren Hinweise zur Tat oder den Tätern dürfen an die Polizeiinspektion Daun unter 06592 96260 erbeten werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Daun
Sven Lehrke, PHK
Mainzer Straße 19
54550 Daun
Tel.: 06592/962630
Fax: 06592/962650

Folgen Sie uns auf Instagram
https://www.instagram.com/polizei.rheinlandpfalz/
Folgen Sie uns auf Facebook
https://www.facebook.com/PolizeiRheinlandPfalz/

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Wittlich, übermittelt durch news aktuell