Archivierter Artikel vom 03.12.2021, 05:20 Uhr
Bitburg

Verfolgungsfahrt im Stadtgebiet

In der Nacht von Donnerstag 02.12.2021 auf Freitag 03.12.2021, gegen 00:00 Uhr, kam es zu einer Verfolgungsfahrt im Stadtgebiet Bitburg.

Von Polizeidirektion Wittlich (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa

Demnach fiel einer Streifenwagenbesatzung in der Echternacher Straße ein PKW Mercedes Benz auf, der beim erblicken des Streifenwagens seine Geschwindigkeit erhöhte und versuchte sich einer Kontrolle zu entziehen.
Der PKW, der mit zwei männlichen Personen besetzt war, fuhr mit erhöhter Geschwindigkeit durch die Trierer Straße, um dann über einen schmalen Weg an der dortigen Kreissparkasse vorbei auf den Beda Platz zu gelangen. Hierbei überfuhr er einen im Boden befestigten Metallpoller. Nur kurz darauf endete die Fahrt, vermutlich aufgrund der nicht vorhandenen Ortskenntnis, in einer Sackgasse, wo der Pkw erneut mit einem weiteren Metallpoller kollidierte. Der 24jährige Fahrzeugführer versuchte fußläufig zu flüchten und konnte durch die Beamten gefasst werden.
Es stellte sich heraus, dass der Fahrer nicht im Besitz eines Führerscheins ist und zudem alkoholisiert war. An dem PKW und den Poller entstand Sachschaden.
Nach den Anschlussmaßnahmen wurde der Fahrzeugführer, sowie sein 21jähriger Beifahrer aus der polizeilichen Maßnahme entlassen.
Der 24jährige muss nun mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Wittlich
Polizeiinspektion Bitburg
Telefon: 06561-9685-0
www.pibitburg@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Wittlich, übermittelt durch news aktuell