Bitburg

Trickdiebstahl zum Nachteil einer Seniorin – Personensuche und Warnhinweis der Polizei

Am Mittwoch, den 28.09.2022 gegen 13:00 Uhr, wurde einer 83-jährigen Frau in Bitburg Schmuck im Wert von circa 5.000EUR entwendet. Zur genannten Uhrzeit klingelte eine männliche Person an der Haustür der Geschädigten und gab sich als Mitarbeiter des Landesamts für Straßenbau aus.

Von Polizeidirektion Wittlich (ots)
Lesezeit: 1 Minute
Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa

Unter dem Vorwand Arbeiten im Haus durchführen zu müssen, gewährte die Frau ihm Einlass. Durch sein Verhalten gelang es dem Mann, die Aufmerksamkeit der Frau einen Moment lang von sich abzulenken. In dieser Zeit entwendete der Mann Schmuck im vierstelligen Bereich. Der Mann wird von der Frau wie folgt beschrieben:

– etwa 1,75m groß
– circa 50 Jahre alt
– trug eine Schirmmütze
– eine hellgraue Jacke und
– eine anthrazitfarbene Hose
– soll Eifler-Dialekt gesprochen haben

Insgesamt wurden sechs Ringe, ein Trauring, ein goldenes Armband, ein dünnes Goldkettchen, ein Goldohrring und zwei Silberketten entwendet.

Personen, die Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Bitburg in Verbindung zu setzen.

Die Polizei Bitburg warnt vor dem Mann sowie dieser Tatbegehungsweise. Lassen Sie niemanden Unbekannten in Ihr Haus. Seien Sie misstrauisch. Verlangen Sie bei Zweifeln die Vorlage eines (amtlichen) Ausweises oder rufen Sie bei der Stelle an, von der die Person geschickt worden sein soll. Bei Misstrauen können Sie sich auch jederzeit an Ihre Polizei vor Ort wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Bitburg
Telefon: 06561-9685-0
www.polizei.rlp.de/pd.wittlich
Besuchen Sie uns auf Twitter: #BitBürgerpolizei

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Wittlich, übermittelt durch news aktuell

Archivierter Artikel vom 29.09.2022, 10:12 Uhr