Archivierter Artikel vom 13.06.2021, 17:10 Uhr
Bitburg

Polizeieinsatz nach Bedrohung und Körperverletzung

Am 13.06.2021 meldete sich in den frühen Morgenstunden eine Vielzahl von Anrufern per Notruf bei der Polizeiinspektion Bitburg und teilte mit, dass es im Bereich der dortigen Saarstraße/Ecke Mötscher Straße zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen sei.

Von Polizeidirektion Wittlich (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Monika Skolimowska/dpa


Im Rahmen dieser Streitigkeit seien durch den 34-jährigen Tatverdächtigen auch ein langes Messer und ein Schlagstock eingesetzt worden.
Im Anschluss begab sich der Mann zu seiner nahegelegenen Wohnanschrift.

Unmittelbar wurden durch die Polizeiinspektionen Bitburg, Prüm und Wittlich sowie der Bundespolizei Streifenwagen zur Einsatzörtlichkeit entsandt.
Dort konnte der Tatverdächtige in seiner Wohnung festgenommen werden.

Bei der staatsanwaltlich angeordneten Durchsuchung seiner Wohnung konnten die mutmaßlichen Tatwaffen sowie Betäubungsmittel sichergestellt werden. Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen.

Es wurden mehrere Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung, gefährlicher Körperverletzung, Verstößen gegen das Waffengesetz sowie gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Im Zusammenhang mit dem Ereignis sucht die Polizei Bitburg unbeteiligte Zeugen, die sich bitte unter der Telefonnummer 06561 9685-0 melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Bitburg
Erdorfer Straße 10
54634 Bitburg
06561-96850
Mail: pibitburg.dgl@polizei.rlp.de


Original-Content von: Polizeidirektion Wittlich, übermittelt durch news aktuell